Clausthaler Hochschulmeisterschaften 2015

Traditionsgemäß fand nach Ostern wieder die Offene Schach-Hochschulmeisterschaft des Sportinstitutes der TU Clausthal in den Räumen des WSV statt. Es hatten sich dieses Jahr 12 Spieler angemeldet, um – wie schon im Vorjahr bewährt – nach den Schnellschachregeln den besten Spieler ausfindig zu machen. Gespielt wurde an zwei Tagen in Abstand von einer Woche, so dass jeweils 3 Runden pro Tag gespielt wurden.

Schon am ersten Spieltag konnte sich der Vorjahressieger mit 3: 0 Punkten an die Spitze der Tabelle setzen. Auch am 2. Spieltag war ihm dieser Platz nicht mehr zu nehmen. Hochschulmeister 2015 wurde mit 5,5 Punkten aus 6 Partien Andres Peschke vom SK Marmsdorf. Der 2. Platz ging an Timo mit 4,5 Punkten sowie der der 3. Platz an Richard mit 4 Punkten. Gratulation!

Die Siegerehrung wurde ein Woche später wie in den Vorjahren von Frau Prof. Semmler-Ludwig vom Sportinstitut vorgenommen. Jeder Spieler bekam eine Urkunde und durfte sich ein Präsent aussuchen. Beim Verzehr von gesalzenem Gebäck und gesponserten Getränken auf Gerstebasis schloss sich noch ein gemütliches Beisammensein an.
Udo_Niklas
Richard_Niklas

Opeyemi_Ingo
Niklas_Udo

Jan_Bernhard_Zuschauer

Andres_Jan_Zuschauer

Andres_Jan

Saisonbilanz

In dieser Saison 2014/2015 hat die Schachsparte des WSV Clausthal-Zellerfeld die erfolgreichste Saison seit ihrem Beitritt zum WSV im Jahr 2007 gespielt.

Ungeschlagen und ohne einen Punkt abzugeben hat sich die 1. Mannschaft mit 18:0 Punkten souverän den Wiederaufstieg in die Bezirksklasse erkämpft!
Der WSV stellte mit Michael an Brett 1/2 den Topscorer der Kreisliga mit 7 Punkten aus 8 Partien, der in dieser Saison ungeschlagen blieb. Unter die ersten Zehn spielten sich auch Niklas an Brett 3/4 auf Platz 4 und Fabian an Brett 5/6 auf Platz 5 mit jeweils 6 Punkten aus 8 Partien. Hervorzuheben ist noch, dass wir die jüngste Mannschaft der Liga stellten. Kein Wunder, denn bei uns spielen viele Studierende der TU-Clausthal mit.

Erstmals beteiligten wir uns in dieser Saison auch wieder mit einer 2. Mannschaft am Spielbetrieb. In der Kreisklasse Ost kamen wir auf einen Platz im Mittelfeld. In die ersten Zehn der Topscorer schaffte es hier Jürgen an Brett 3 auf Platz 7 mit 3,5 Punkten aus 5 Partien.

Ein kleiner Rückblick auf den bisherigen Saisonverlauf

Unsere erste Mannschaft hat bis zur Winterpause höchst erfolgreich gespielt. Wir überwintern mit 8 Mannschaftspunkten auf dem ersten Platz der Kreisliga vor SK Bad Harzburg 2 mit 6 Punkten. So mussten wir in 4 Spielen keinen Punkt hergeben.
Unsere zweite Mannschaft trat in der Kreisklasse an und konnte in ihren ersten drei Spielen einen Sieg und ein Unentschieden erbeuten. Sie steht in der Mitte der Tabelle auf Platz 4 von 7.

Allen Schachfreunden ein glückliches neues Jahr und für die “Rückrunde” schöne Spiele!

Clausthal startet wieder durch mit 2 Mannschaften

Nachdem wir in der vergangengen Saison in einem spannenden Abstiegskampf leider den Kürzeren gezogen haben und unseren Weg eine Etage tiefer in die Kreisliga antreten mussten, treten wir in der kommenden Saison wieder mit zwei Teams – einem in der Kreisliga und einem in der Kreisklasse – an.

Wir freuen uns auf Spannende Mannschaftskämpfe ab September!

4. und 5. Spieltag in der Bezirksklasse absolviert

Zwei weitere Spieltage, aus denen wir insgesamt einen Punkt gewinnen konnten, sind vorbei.

Am 15.12. letzten Jahres waren wir zu gast in Osterode. Mit den Siegen von Fatih, Fabian und Niklas und den Remis von Richard und Michael im Gepäck, konnten wir insgesamt ein Unentschieden Verbuchen. Lange sah es so aus, als könnten wir noch zwei halbe Punkte mehr gewinnen. Osterode erkämpfte sich jedoch konzentriert das Unentschieden.

Da wir in der letzten Saison relativ schnell in Goslar gewinnen konnten, war die hohe Niederlage am 19. Januar umso schwerer. Nachdem wir durch 2 Remis von Michael und Bernhard sowie einem Ehrentreffer von Niklas nur zwei Punkte verbuchen konnten, mussten wir uns geschlagen geben.

Unser Restprogramm besteht aus Göttingen, Duderstadt, Alfeld und Bad Pyrmont.

Zwei weitere Spieltage sind rum…

… welche für uns in der Bezirksklasse mit einer 5:3 Niederlage gegen den Hildesheimer SV und einem Unentschieden gegen den Hamelner SV ausgingen.

Am zweiten Spieltag hatten wir ein Heimspiel gegen die Schachfreunde aus Hildesheim, in dem wir mit einem Punkt Abstand verloren. Werner, Michael, Timo und Niklas konnten ein Unentschieden holen, Fatih sicherte den einzigen Ehrensieg.

An Brett 5 hatte Schwarz die Möglichkeit einen Bauern zu gewinnen, ohne dass Weiß dafür Kompensation gehabt hätte. Gespielt wurde Lxg2 und das Spiel endete wenig später Remis.


Der dritte Spieltag im schönen Hameln brachte für uns den ersten Tabellenpunkt in dieser Saison. Fabian und Timo sicherten die vollen, Fatih, Michael, Richard und Bernhard die halben Punkte. Bei einem Stand von 4:3 für Clausthal lief als letztes noch die Partie von Niklas, der mit den weißen Steinen und einem Bauern weniger in einem langen und spannenden Endspiel um ein Remis und damit den Sieg für uns kämpfte. Sein Gegner begang keine schweren Fehler und leider gelang es unserem Mannschaftskameraden nicht die kleinen Schwächen, die Schwarz sich gab, auszunutzen.

Nun stehen wir mit einem Mannschaftspunkt auf einem Abstiegsplatz und müssen um jeden Punkt bemühen.

Niederlage gegen Bad Lauterberg

Im 1. Spiel dieser Saison in der Bezirksklasse mussten wir eine Niederlage gegen den Aufsteiger Bad Lauterberg hinnehmen. Bad Lauterberg konnte sich an den ersten drei Brettern verstärken und ging somit als klarer Favorit ins Rennen. So kam es wie es kommen musste, wir verloren den Mannschaftskampf mit 2,5:5,5. Nur Niklas an Brett 7 konnte seine Partie für sich entscheiden. Michael an Brett 3, Ulrich an Brett 4 und Bernhard an Brett 8 spielten Remis.
(Michael)

Veröffentlicht unter Liga

Richard Wahono gewinnt Offene Hochschulmeisterschaften 2013

Die diesjährigen Hochschulmeisterschaften konnte Richard Wahono vor Michael Irmer für sich entscheiden. Wir gratulieren!

Wir danken allen Teilnehmern sowie dem Sportinstitut der TU-Clausthal für die Zusammenarbeit. Ein Lob geht an Michael Irmer für die Organisation des Turniers.

gruppeDie bei der Siegerehrung anwesenden Spieler konnten sich über Urkunden und kleine Preise von Frau Prof. Dr. Semmler-Ludwig vom Sportinstitut freuen.

spieler

Niederlage gegen PSV Bad Pyrmont

Eine Schlappe haben wir in der 7. Runde der Mannschafts-Bezirksmeisterschaften hinnehmen müssen.
Nachdem wir in dem wegen Schneefalls verlegten Auswärtsspiel ersatzgeschwächt und nur mit 6 statt 8 Mann angetreten waren, konnten wir gegen einen vollständigen und konzentriert Spielenden Gegner nicht viel ausrichten. Bis auf ein Spiel gingen alle Bretter an den PSV. Der Ehrenpunkt wurde an Brett 6 geholt.
Nun stehen in dieser Saison noch 2 Heimspiele an: Einmal gegen ESV RW Göttingen 2 und einmal gegen den Hamelner SV.

(Timo)

Veröffentlicht unter Liga

wichtiger Sieg gegen den Alfelder SV

In der Bezirksklasse haben wir einen wichtigen Sieg gegen den Abstieg errungen. An Brett 6 hat Axel einen Eröffnungsfehler begangen und dadurch eine positionell schlechte Stellung gehabt. Im Laufe der Partie konnte er mehrere Angriffe abwehren, seine Stellung festigen und zu einem Gegenangriff übergehen. In ausgeglichener Stellung hat man sich dann schnell auf Remis geeinigt. Fabian hat lange Zeit eine ausgeglichene Partie gehabt. Zum Ende konnte er sich jedoch durchsetzen. Werner stand aber zu diesem Zeitpunkt schon in einer Verluststellung, nachdem er seinem Turm verloren hatte. Es war also alles ausgeglichen. Udo konnte mit einer schönen Kombination 2 Bauern gewinnen. Einen musste er aber später wieder abgeben. Der 2. hat ihn aber zum Sieg geführt. Ulli hat in einer ausgeglichenen Partie ein falsches Opfer gebracht und kam dadurch in eine Stellung die nicht mehr zu gewinnen war. Alles offen zu diesem Zeitpunkt. Fatih konnte leider seine Partie nicht nach Hause bringen – dafür aber Timo. Alles lag also an Michael, der eine sehr starke Leistung und damit auch die 2 Mannschaftspunkte perfekt gemacht hat!

(Axel)

Veröffentlicht unter Liga